Suchen Sie Gesellschaft für einen gemeinsamen Spaziergang?
Oder Unterstützung bei der Kinderbetreuung, damit Sie in Ruhe im HomeOffice arbeiten können?
Möchten Sie Ihre Nachbar*innen beim Einkaufen unterstützen oder mit dem Hund Gassi gehen?

Viele Menschen leiden während der Corona-Krise unter Einsamkeit und Existenzängsten. Daher ist gerade jetzt eine gute und vertrauensvolle Nachbarschaft wichtiger denn je. Während der Alltag in Deutschland durch die Corona-Pandemie wieder zunehmend eingeschränkt wird, ist die Solidarität unter den Menschen groß. Das Team vom Quartiersmanagement Paunsdorf erreichen immer wieder Unterstützungsgesuche und -angebote. Daher wurde nun eine Koordinierungsstelle für die Nachbarschaftshilfe eingerichtet. Wenn Sie Hilfe benötigen oder sie anbieten möchten, können sie sich einfach bei der Quartiersmanagerin Sonja Golinski melden. Bei einer Übereinstimmung bringt sie dann die Menschen zueinander. Sie können aber auch gerne Ihre Ideen mitteilen, wie wir gemeinsam unsere Nachbarschaft lebhafter gestalten und uns allen die Angst vor dem Alleinsein nehmen können.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, machen wir die Aktion auch in der Öffentlichkeit sichtbar. Die Hilfegesuche und -angebote werden an einem Zaun bei der Heilsarmee (Südblick 5A) und entlang der Heiterblickallee in Höhe „Am Vorwerk“, anonymisiert und ohne persönliche Kontaktdaten ausgehangen. So können sich Interessierte jederzeit informieren, welche Unterstützung noch gesucht oder angeboten wird. Die Vermittlung erfolgt dann ebenfalls über das Quartiersmanagement.

Sie möchten Hilfe anbieten oder suchen Unterstützung?

* Die Daten, die mit einem Sternchen versehen sind, benötigen wir, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Weitere Angaben machen Sie auf freiwilliger Basis. Zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwenden wir die Kommunikationswege, die Sie uns in dem Kontaktformular zur Verfügung stellen. Wenn Sie wissen möchten, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, können Sie dies in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.